08. September 2017 — Verbundforschungsprojekt ASTROSE-Vision gestartet

MOSAIC: Videotechnologie für eine verbesserte Gefahrenabwehr

Ziel des MOSAIC-Projekts war es, eine Plattform zur automatischen Detektion und Erkennung von Gefährdungen kritischer Infrastrukturen in großen, unvorhersehbaren Umgebungen zu entwickeln und zu validieren. MOSAIC steht dabei für Multi-Modal Situation Assessment & Analytics Platform.

Die MOSAIC-Plattform ermöglicht die Erfassung und Analyse multimodaler Dateninformationen, einschließlich Video und kollateraler Texte. Die innerhalb der Plattform verteilte Intelligenz ermöglicht eine Entscheidungsunterstützung für die automatische Detektion, Erkennung, Geo-Lokalisierung und Darstellung. Sie bietet intelligente Entscheidungshilfen auf verschiedenen Ebenen, um die Situationseinschätzung, die zielgerichtete Überwachung und die Kamera-Übergabe zu verbessern.

Die von DResearch entwickelten intelligenten Kameras verfügen über die Fähigkeit zur Vorverarbeitung von Ereignissen und erlauben auf diese Weise die Vor-Filterung unwichtiger Ereignisse. Damit kann die Effizienz großräumiger Überwachung verbessert werden. Dieser Effekt wird verstärkt durch das Faktum, dass das MOSAIC-Entscheidungshilfe-Subsystem einen fokussierteren und gezielteren Überwachungsansatz unterstützt. Das heißt, es informiert über den erforderlichen Kameraeinsatz, und es informiert die bereits eingesetzten Kameras, die Aufmerksamkeit zu verlagern oder in den Stand-by-Modus zu wechseln. Auf diese Art kann der Netzwerk-Verkehr weiter reduziert werden.

Das MOSAIC-Projekt startete im April 2011 und wurde im Juli 2014 erfolgreich abgeschlossen. Das Projekt wurde kofinanziert von der Europäischen Kommission (7. Forschungsrahmenprogramm, Vergabenummer 261776).

Kundenvertreter

West Midland Police Authority; Warwickshire Police.

Projektpartner

University of Reading; BAE Systems LTD; AE Solutions; Synthema S.R.L.; TU Berlin; DResearch Digital Media Systems GmbH.