23. März 2021 — SIBB DeepTech Startup Stipendien 2021: OM-LoT macht das Rennen

ePayBL: Konferenzportale mit Anmelde- und Bezahlfunktion für zwei sächsische Universitäten

+-Die Technischen Universitäten in Chemnitz und Freiberg veranstalten jedes Jahr zahlreiche internationale Kongresse, zu denen bis zu 300 Gäste aus aller Welt kommen. Die Teilnehmenden sollten die Möglichkeit erhalten, sich über Konferenzportale im Internet komfortabel anzumelden und sicher ihre Gebühren zu entrichten. Zugleich sollte die Verbuchung im Haushalt effizient und medienbruchfrei erfolgen. Die Planung und Durchführung lag bei einem Projektteam, das neben DResearch die Nortal AG (vormals Schütze Consulting AG) und die Dresdener B3 IT-Systeme GmbH umfasst.

Das Projektteam hat zwei Lösungsoptionen auf Basis der ePayBL mit Anbindung an das jeweilige HKR (Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen) entwickelt. Die eine Möglichkeit besteht darin, bereits vorhandene universitätseigene Fachverfahren für die Online-Anmeldung fit zu machen. Zum anderen kann das Projektteam mit Hilfe des ePayBL-Musterwebshops ein Konferenzportal im konferenz- bzw. institutsspezifischen Design erstellen. Hier können Interessierte zwischen verschiedenen Teilnahmeangeboten wählen und Leistungen nachbuchen. Verschiedene Steuersätze sind kein Problem.

Die TUs Chemnitz und Freiberg profitieren davon, dass staatliche und kommunale Einrichtungen in Sachsen die Leistungen der Basiskomponente Zahlungsverkehr kostenfrei nachnutzen können. Es fallen lediglich die Beratungs- und Entwicklungskosten des Projektteams an. Aber auch Hochschulen außerhalb Sachsens sind eingeladen, die Konferenzportal-Lösung zu günstigen Konditionen für sich zu nutzen.