23. März 2021 — SIBB DeepTech Startup Stipendien 2021: OM-LoT macht das Rennen

Profil

Die Wurzeln der DResearch Digital Media Systems GmbH reichen bis in die Anfangsphase der informationstechnischen Revolution zurück, die seit den 1980er-Jahren die Welt verändert. Gegründet von Informatikern der Berliner Humboldt-Universität, ist DResearch seit 1994 in vorderster Linie dabei. In dieser Zeit haben wir viele kleinere, aber auch manches richtig große Rad gedreht.

Dabei sind inzwischen mehr als 25 Jahre an Erfahrung zusammengekommen. Wir können klassische IT und IKT, Hard- wie Software-Entwicklung, E-Payment und E-Government, Telefonie und Video, Add-ons, Plug-ins und Schnittstellen. Und wir können beraten: IT-Strukturen analysieren und transparent machen, Lösungswege aufzeigen, Ausschreibungen begleiten und Projekte leiten.

Mit den Grundsätzen des Datenschutzes (Rechtmäßigkeit, Notwendigkeit, Verhältnismäßigkeit und Transparenz) und den Schutzzielen der Informationssicherheit (Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität) sind wir bestens vertraut.

DResearch heute: Das ist Hard- und Software-Entwicklung auf höchstem Niveau, verbunden mit einer in Jahrzehnten gewachsenen Beratungs- und Projektleitungskompetenz. Unser aktuelles Kundenspektrum stammt aus Industrie und Verwaltung, und wir haben nie aufgehört zu forschen. Viele unserer Leistungen erbringen wir in Zusammenarbeit mit erstklassigen Kooperationspartnern.

Mit Partnern wie gemeinsam digital engagieren wir uns für die Digitalisierung der Wirtschaft in der Region.

Seit April 2020 haben wir unseren Standort im GSG econopark in der Wolfener Straße 36, zirka 25 S-Bahnminuten von der City Ost entfernt. Unser neues Bürosegment haben wir nach unseren Bedürfnissen und Anforderungen gestaltet.

270

Einzelaufträge

hat DResearch seit 2008 im Umfeld der ePayBL von unterschiedlichen Auftraggebern erhalten und erfolgreich umgesetzt (Stand: Juni 2021).

1.700

Kilovolt

beträgt die Spannung, die unsere Sensorknoten bei Blitzstoßprüfungen (negativ und positiv) unbeschadet überstehen. Die Knoten sind das Herzstück von ASTROSE®, einem von DResearch mitentwickelten Monitoringsystem für Freileitungen.

15.611

Datenpunkte

werden in einem vom Kunden betreuten Großgebäude flexibel verwaltet. Die Managementsoftware zur Gebäudeautomation hat DResearch weiterentwickelt. Sie erlaubt es, Datenpunkte bereichsweise ein- und auszuschalten.