08. September 2017 — Verbundforschungsprojekt ASTROSE-Vision gestartet

Entwicklung einer Texteditorkomponente zur Erstellung und Bearbeitung von Bescheiden und Mitteilungen

Bei der Analyse der IT-Strukturen im Umfeld der Prüfdienstverfahren hatte DResearch diverse Verbesserungsmöglichkeiten identifiziert. In der Folge wurde DResearch mit der Umsetzung einer wichtigen Verbesserungsmaßnahme beauftragt: dem Re-Design des komplexen IT-Werkzeugs für die Erstellung von Bescheiden und jeglichen Schriftwechsels im Prüfdienstverfahren der computergestützten Betriebsprüfung. Dieser Texteditor erlaubt die medienbruchfreie Generierung und Gestaltung von Prüfberichten. Das Werkzeug bildet den kompletten Workflow für die rund 4.000 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst der Prüfdienste ab, von der Datenbankpflege über die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Prüfungen bis hin zu den Folgeverfahren (z.B. Rechtsmittel).

Um die Ansatzpunkte für die Optimierung des Texteditors zu gewinnen, hat DResearch zunächst die Beziehungen zwischen zentralen und unterstützenden Komponenten in Paket- und Klassendiagrammen transparent gemacht. Auf dieser Grundlage übernahm DResearch die Planung und Konzeption des Re-Designs sowie das Coaching der beteiligten Mitarbeiter.

Für das Re-Design wurden folgende Schritte durchgeführt: Abkopplung des Texteditors vom Textverarbeitungssystem, Schaffung einer neuen Schnittstelle zur Anbindung des Texteditors, Entflechtung der Standard- und der speziellen Funktionen (so, dass alle Funktionen vollständig erhalten bleiben und weitere entwickelt werden können), Verbesserung der Performance. Eine wichtige Einflussgröße war die Migration bzw. Weiternutzbarkeit der existierenden Dokumentvorlagen und Textbausteine. Bei der Erweiterung der Datenbankstruktur für die vorkonfektionierten Textpassagen wurde diese aufwärtskompatibel modelliert, um sicherzustellen, dass die bestehende Pflegeanwendung zur Verwaltung der Textvorlagen weiterhin einsatzfähig blieb.